Start / Veranstaltungen / Veranstaltungskalender / EURO:TUN 2021 in Bochum

EURO:TUN 2021 in Bochum

Vom 27. bis 29. Oktober 2021 soll die 5th International Conference on Computational Methods and Information Models in Tunneling (EURO:TUN 2021) an der Ruhr-Universität Bochum stattfinden. Die Konferenz wird in englischer Sprache durchgeführt.

Ziel der EURO:TUN 2021 ist es, ein Forum für die Diskussion über Fortschritte bei der Entwicklung und Anwendung von digitalen Planungsmethoden, numerischen Simulationsmodellen und Methoden der Computational Intelligence für den Entwurf, den Bau und die Wartung von Tunneln zu bieten.

 

EURO:TUN 2021 ist eine der Thematischen Konferenzen der European Community on Computational Methods in Applied Sciences (ECCOMAS). Sie wird von der International Tunneling and Underground Space Association (ITA) unterstützt. Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie im beigefügten Flyer und auf der Konferenz-Webseite eurotun2021.rub.de/Home.html.

Derzeit ist die Konferenz als Präsenzveranstaltung geplant. Allerdings beobachten die Veranstalter bei den organisatorischen Vorbereitungen die weltweite Corona-Situation und bereiten sich auch auf eine Online-Option bzw. möglicherweise auf eine Verschiebung der Konferenz vor.

Kernthemen der Konferenz sind:

  • Integration von Rechen- und Informationsmodellen für die Tunnelplanung und den Entwurf,
  • Modellierung der Maschine-Boden- und Boden-Bauwerk-Interaktion,
  • numerische Modelle für den Tunnelvortrieb, Boden-Werkzeug-Interaktion und Ortsbruststabilität,
  • Prozess- und Logistiksimulation,
  • datengetriebene Modellierung, maschinelles Lernen, Data Mining und Expertensysteme im Spezialtiefbau,
  • Modellbasierter Entwurf von Ausbausystemen,
  • mehrphasige und mehrskalige Modelle für Böden und Gesteine sowie den temporären und permanenten Einsatz im Tunnelbau,
  • Verfahren zur Parameteridentifikation und Methoden der inversen Analyse,
  • Sensitivitätsanalyse, Unsicherheitsmodellierung und Risikoanalyse,
  • andere verwandte Themen.

Die Frist für die Einreichung von Vortragsthemen ist am 15. März 2021 abgelaufen.

 

Konferenzbegleitende Ausstellung

Firmen und Verlage sind herzlich eingeladen, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Interessierte Aussteller finden alle notwendigen Informationen auf der Konferenz-Website.