Start / Veranstaltungen / Veranstaltungskalender / STUVA-YEP: Workshop an der TH Köln

STUVA-YEP: Workshop an der TH Köln

Fachvorträge, Baustellenbesichtigungen, Messen und Tagungen sowie nicht zuletzt auch lokale Stammtische zum zwanglosen fachlichen und privaten Austausch als After Work Event:

Die Jungingenieur*innen des Forums for Young Engineering Professionals – STUVA YEP haben ihre beliebten Aktivitäten zum netzwerklichen Austausch in der Tunnelbranche in diesem Jahr wieder zum Leben erweckt. Nun wird auch der STUVA-YEP Workshop mit Fachvorträgen wieder mit spannenden Inhalten neu belebt.

Unter dem Titel „Neuerungen im Tunnelbau“ lädt das Steering Committee von STUVA YEP alle interessierten und engagierten Jungingenieurinnen und Jungingenieure rund um Tunnelbau und –betrieb, am 26. Oktober nach Köln ein. Der kostenfreie Workshop für alle YEP Mitglieder (neue Mitglieder hier anmelden) findet ab 11:30 Uhr an der Technischen Hochschule (TH) Köln nahe des Fernbahnhofs Deutz statt. Neben den „Young Professionals“, die bereits mit beiden Beinen im Berufsleben stehen, freuen sich die YEPs natürlich auch über die Teilnahme von Studierenden, die hier bereits spannende Einblicke in die Tunnelbauwelt erhalten können.

Das Vortragsprogramm bietet einen breiten Querschnitt durch Forschung und Praxis und muss sich vor etablierten Fachtagungen nicht verstecken. Von Rohstoffrecycling über Projektplanung, Monitoring und gesundheitsgefährdende Stoffe im Vortrieb, bis hin zu Entwicklungen im Regelwerk werden die Vortragenden Einblicke in laufende und kommende Projekte ermöglichen:

  • Aushubmaterialien aus Tunnelbauprojekten als Rohstoffquelle für die Bauindustrie?
    Isabelle Armani (DB Bahnbau Gruppe GmbH)
  • Herausforderungen bei deutschen Eisenbahntunneln aus Sicht des Regelwerks
    Dr. Carles Camós-Andreu (Prof. Dr.-Ing. Kirschke GmbH & Co. KG – im Auftrag der DB Netz AG)
  • Monitoring für extreme Belastungssituationen: wie das Innenleben einer Tunnelstruktur sichtbar wird
    Fabian Rauch (Lehrstuhl für Massivbau, Technische Universität München)
  • U5 Mitte Hamburg – Vorplanung eines Großprojekts im innerstädtischen Raum
    Wencke Zingsheim (Schüßler Plan Ingenieurgesellschaft mbH) und Arne Mischo (WTM Engineers)
  • Asbest im Tunnelbau – Schutzmaßnahmenkonzepte beim Tunnelvortrieb in asbesthaltigem Gestein am Beispiel des Brandbergtunnels
    Anna Fürst  (Heitkamp Construction Swiss, ARGE Tunnel Brandberg)

Im Anschluss lädt STUVA YEP wie gewohnt zu einem gemütlichen Zusammensein und Ausklang des Workshops, zu einem GetTogether in ein nahegelegenes Brauhaus ein. Hier bietet sich für alle Teilnehmenden die Möglichkeit mit anderen Jungingenieur*innen in Kontakt zu treten, sich kennen zu lernen, zu netzwerken und sich auf fachlicher und privater Ebene auszutauschen.

Sowohl für den Workshop, als auch das GetTogether werden Anmeldungen über die nebenstehenden Links noch gerne entgegengenommen.

 

Über eine rege Teilnahme freut sich das Steering Committee von STUVA YEP sehr.

So voll wie hier beim STUVA-YEP Workshop an der Ruhruniversität Bochum 2018 soll es auch in Köln werden...
Ansprechpartner
M. Sc. Ruben Deckers
STUVA e. V.
+49 221 59795-31
+49 221 59795-50
E-Mail